"Die Regentrude" - Kreativ für das Klima

27.09.2019

Klaus Wüsthoff Grundschul Wettbewerb 2019

Die Initiative "Klimaglocken" präsentiert eine besondere Mitmachaktion für Grundschulen: In Zusammenarbeit mit den 96-jährigen Berliner Komponisten und Klima-Aktivisten Klaus Wüsthoff startet der "Klaus Wüsthoff Grundschulwettbewerb".

Der Aufruf richtet sich an Grundschulen im deutschsprachigen Raum sowie außerschulische Kindergruppen im Grundschulalter. Gefördert werden sollen Kreativität, Spaß und Gesang im Sinne eines ganzheitlichen Lernprozesses und als Aktionsform für Klimaschutz.

Die Kinder sollen sich zunächst mithilfe von altersgerechten Materialien mit dem Märchenklassiker "Die Regentrude" von Theodor Storm von 1863 auseinandersetzen. Dieser Text kann als frühe literarische Abhandlung des Themas "Klimawandel" gelten. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und schafft ein vertieftes Bewusstsein für dieses wichtige Thema.

Anschließend studieren die Kinder die Anfang 2019 vom 97-jährigen Komponisten Klaus Wüsthoff eigens dafür komponierte "Klimaglocken Kantate" ein und führen diese auf. Für die Teilnahme am Wettbewerb wird ein Video des Auftritts an die Initiative geschickt. Anschließend verleiht die Jury Preise und Urkunden.  Alle Teilnehmer bekommen eine Teilnehmer-Urkunde, auf Wunsch auch für jedes einzelne Kind. Als Extra wird die besonderen Auszeichnungen "Kreativ für Klimaschutz" vergeben.  Außerdem erhalten die besten drei Einsendungen bis zu 200 EUR für die Klassenkasse.

Materialien für den Unterricht und den Wettbewerb sind online auf der Website der Initiative "Klimaglocken" abrufbar. Die Wettbewerbsbeiträge müssen bis zum 15. April 2020 bei der Initiative eingereicht werden.

Ursprung des Wettbewerbs ist die zum dritten Mal stattfindende Kampagne "Klimaglocken". Mit dem Klang von Carillons, den großen Turmglockenspielen, in vielen Städten soll für ein größeres Bewusstsein für Klimaschutz gesorgt werden. Dazu kommen weitere Kulturaktionen im Sinne des Klimaschutzes.

Materialien für den WettbewerbWeitere Informationen zum Wettbewerb

Christine Kirchner
Institut für Qualitätsentwicklung MV

Tel: 0385 17810
E-Mail: c.kirchner@iq.bm.mv-regierung.de

Mandy Günther
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Tel.: 0385 588 17817
E-Mail: m.guenther@iq.bm.mv-regierung.de

Dr. Ingrid Jagnow vom Goethe-Gymnasium in Schwerin ist Landesbeauftragte für mathematische Wettbewerbe. Sie organisiert weiterhin in Schwerin die Regional- und Landesrunde der Mathematik-Olympiade.

Heiko Gallert vom Humboldt-Gymnasium Greifswald ist Regionalkoordinator für die Mathematik-Olympiade in Greifswald. Außerdem wurde er durch die Stiftung Jugend forscht e. V. zum Landeswettbewerbsleiter Jugend forscht in Mecklenburg-Vorpommern ernannt.

Sjoukje Freier vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium ist Regionalkoordinatorin der Mathematik-Olympiade in Rostock und zuständig für die Landesrunde dort.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.