Mathe-Olympiadetage für Mathebegeisterte

23.04.2020

Universität Rostock versorgt Mathe-Fans

Mathematikolympiade-Tage für Mathe-Fans der Klassen 3 bis 13 – die bundesweite Aktion haben der Verein Mathematik-Olympiaden und das Talentförderzentrum Bildung & Begabung ins Leben gerufen. Das Institut für Mathematik der Universität Rostock spielt dabei eine besondere Rolle.

Mathematik-Professor Konrad Engel von der Universität Rostock, der seit 2011 Vorsitzender des Aufgaben-Ausschusses der Mathematik-Olympiade in Deutschland ist, stellt die Aufgaben aus vergangenen Mathe-Olympiaden zusammen. Mit Hilfe der Arbeitsgruppe Rechentechnik des Rostocker Instituts für Mathematik werden Montag und Donnerstag Serien mit kniffligen Aufgaben produziert und veröffentlicht.

Pro Klassenstufe gibt es eine Aufgabe, sodass jede und jeder die eigene Schwierigkeitsstufe für sich selbst wählen kann. Zusätzlich zu dem Aufgabenblatt wird ein Lösungsblatt zum letzten Aufgabenblatt veröffentlicht. Wer mitmachen möchte, kann alles unter der Internetadresse https://www.mathe-wettbewerbe.de/mo/mo-tage finden.

Die Mathematik-Olympiade für die Klassenstufen 3 bis 6 erstreckt sich über drei Runden und für die Klassenstufen 8 bis 13 über vier Runden. Wer es in die Bundesrunde schafft, kann auf olympisches Edelmetall hoffen. Jedes Jahr werden dafür etwa 150 Aufgaben mit Lösungen und auch mehreren Lösungsvarianten erstellt.

Mathe-Olympiadetage der Universität Rostock