Nachrichten für Kinder - ein Angebot der dpa

Das Meer aus dem Weltall messen

03.11.2020 Themenbereich: Neues
Dieser Satellit soll bald im Weltall fliegen. Foto: NASA/dpa© ---
Dieser Satellit soll bald im Weltall fliegen. Foto: NASA/dpa© ---

Die Erhitzung der Erde wird den Meeresspiegel sehr wahrscheinlich weiter ansteigen lassen. Das bedeutet, einiges Land könnte in der Zukunft unter Wasser stehen.

Für die Menschen, die nahe an Küsten leben, bringt das Veränderungen. Sie müssen sich etwa besonders gegen das Wasser schützen oder ein neues Zuhause suchen. Damit sich die Menschen gut drauf vorbereiten können, soll der Meeresspiegel genau beobachtet werden, etwa wie schnell er ansteigt.

Dabei kann Forschern und Forscherinnen ein Satellit helfen. Der soll bald ins All geschickt werden. Obwohl er etwa 1300 Kilometer weit weg von der Erde sein wird, kann er die Meeresoberfläche genau messen, bis auf den Millimeter! In zehn Tagen schafft er es, fast alle Meere auf der Erde auszumessen. Gesteuert wird der Satellit aus der Stadt Darmstadt in Deutschland.