Nachrichten für Kinder - ein Angebot der dpa

In der Türkei bebte die Erde

01.11.2020 Themenbereich: Neues
Aus Sorge vor weiteren Erdbeben haben manche Menschen lieber draußen geschlafen als zu Hause. Foto: Ismail Gokmen/AP/dpa© Ismail Gokmen
Aus Sorge vor weiteren Erdbeben haben manche Menschen lieber draußen geschlafen als zu Hause. Foto: Ismail Gokmen/AP/dpa© Ismail Gokmen

Mitten auf einem Rasen liegen Menschen unter Decken und versuchen sich auszuruhen. Das hat aber leider nichts mit Camping zu tun. Stattdessen sind im Land Türkei Menschen aus Angst vor neuen Erdbeben draußen geblieben statt in ihrem Zuhause.

Am Freitag hatte ein starkes Beben die Region um die Stadt Izmir erschüttert. Sie liegt am Meer im Westen der Türkei. Einige Häuser stürzten ein. Zudem wurden mehrere Hundert Menschen verletzt, es starben auch einige. Auf so ein starkes Beben können in den Tagen danach manchmal noch kleinere Erschütterungen folgen. Auch deshalb kehrten viele Menschen in Izmir lieber noch nicht in ihre Häuser zurück.

Inzwischen sind Tausende Retter unterwegs, um den Leuten dort zu helfen. Es wurden auch Hunderte Zelte aufgebaut, in denen Menschen erstmal unterkommen können.